Gelier- und Verdickungsmittel
Hydrokolloide

Hydrokolloide bestehen im Allgemeinen aus langkettigen Polymeren (Polysacchariden, Proteinen) und können beim Dispergieren in Wasser viskose Dispersionen und Gele bilden. Wegen dieser verdickenden, gelierenden und stabilisierenden Fähigkeit kommen Hydrokolloide als Zusatzstoffe in Lebensmitteln zum Einsatz.

Agar-Agar (E406)

Agar ist ein natürliches Hydrokolloid, das aus Rotalgen der Klasse Rhodophyceae gewonnen wird und Gallerte bilden kann. Chemisch gesehen handelt es sich um ein komplexes Polysaccharid, welches aus einer variablen Kombination von Agarose, Agaropektin, Wasser, Protein und verschiedenen Mineralien (Kalium, Magnesium, Jod und Kalzium) besteht. Anwendung findet Agar in Lebensmitteln, wie Joghurts und Milchprodukten, Süßwarenüberzügen oder Backglasuren und vielen anderen Produkten, sowie bei der Herstellung von Zahnformen und als Hilfsstoff in Medikamenten und anderen pharmazeutischen Produkten.

Pektin (E440)

HM-Pektin (hochverestert, Citrus)

Hochveresterte (Hochmethylierte) Pektine sind termoresistent, bilden Gele mit Zucker und Säuren, gelieren schnell und bilden hoch-elastische und sprödere Geltexturen aus. Anwendungsgebiete: Konfitüre, Marmelade, Gelees und Fruchtzubereitungen, Backwaren, Süßwaren, Milchprodukte, Getränke, Sorbets, Feinkost, Crème fraîche und Margarine, sowie in der Pharmazie und Kosmetik.

LM-Pektin (niedrigverestert, Citrus)

Niederveresterte (Niedrigmethylierte) Pektine können auch ohne Zucker aber mit mehrwertigen Kationen (z. B. Calciumionen) – auch bei niedriger Trockensubstanz und pH-Wert Gele binden. Durch eine gute Abstimmung der Pektin- und Calcium-Konzentration lassen sich optimale Texturen erzielen. Es ergeben sich vielfältige Anwendungsmöglichkeiten z. B. für Diät- und Milchprodukte.

Carrageen (E407)

Geliermittel

Ein wasserlösliches Polysaccharid aus der Rotalge (Eucheuma) gewonnen. Es wird hauptsächlich als Stabilisator, Verdickung- und Geliermittel verwendet. Besonders häufig findet man Carrageen in Süßigkeiten, Tomatenketchup und Saucen, Speiseeis, Pudding- und Dessertpulver, Trockenmilch- und Dickmilcherzeugnisse sowie in wärmebehandelter Sahne.

Verdickungsmittel

Diese Art des Carrageens wird ausschliesslich als Verdickungsmittel verwendet und hat keine Geliereigenschaften.

Xanthan (E415)

Verdickungsmittel (verschiedene Qualitäten bzgl. Granulometrien, Staubfreiheit, Transparenz)

Xanthan wird von Xanthomonas campestris gewonnen und wird als Verdickungs- und Geliermittel eingesetzt. Es ist ein geruchloses, cremefarbenes Pulver, welches sich leicht in kaltem und warmen Wasser löst. Wegen seiner großen thermischen Stabilität ist es ein ausgezeichnetes Dickungsmittel für Konserven. Seine pseudoplastischen Eigenschaften können die Textur verschiedener Salatsoßen abrunden. Weitere Anwendungen findet es z. B. in Milchprodukten, Saucen, Tomatenketchup, Mayonnaise, Senf und Dressings sowie in vegetarischen

Verdickungsmittel
technische Qualität

Einsatzbereiche: Borspülungen, Reinigungsmittel, Personal Care

Johannisbrot­kornmehl­ (E410)

Verdickungsmittel

Ein Verdickungsmittel, das aus dem Samen des Johannisbrotbaumes gewonnen wird. Die Samen werden vermahlen, das Endosperm wird abgetrennt und es wird als Dickungs- und Bindemittel sowie als Stabilisator u. a. bei Fleischkonserven, Salatsoßen, Wurstwaren, Weichkäse und Eiskreme eingesetzt. Es verbessert auch das Wasserbindungsvermögen von Teigen, insbesonders bei geringer Klebrigkeit.

Verdickungsmittel
technische Qualität

Einsatzbereiche: Borspülungen, Reinigungsmittel, Personal Care

Funktionale Systeme

Texturierungssysteme: Mischungen aus Hydrokolloiden, Stärken, Emulgatoren, …

Diverse Kombinationen von Stärke, Emulgatoren, Verdickungsmittel und anderen Komponenten bieten neue innovative Lösungen, die maßgeschneiderte Ergebnisse erzielen lassen – ohne selbst die komplexen Mischungen vornehmen zu müssen.

Alginate

Alginate dienen als Verdickungsmittel, Geliermittel, Emulgator, Stabilisator oder Feuchthaltemittel in einer breiten Palette von Anwendungen. Egal ob es ein hitzebeständiges Gel in der Lebensmittelproduktion betrifft oder ein Verdickungsmittel zur Vermeidung von Eiskristallen im Speiseeis, ein Geliermittel zur Entwicklung von Zahnabdrücken oder als Bindemittel für Schweißstäbe.

Alginate für den Lebensmittelbereich

Für nahezu alle Bereiche in der Lebensmittelproduktion (Dessert Cremes, Eiscreme, fettredzuierte Produkte, Getränke, Füllungen, Teigwaren, etc) gibt es ein passendes Alginat um Effekte wie Verdickung, Konsistenz, verbessertes Mundgefühl, Stabilität, Hitzebeständigkeit etc zu erreichen.

Alginate für den kosmetischen Bereich

Alginate werden vor allem in den Bereichen Gesichtsmaskenproduktion, für dentale Abdrücke und Wundverbände eingesetzt.

Alginate für den technischen Bereich

Alginate für die Produktion in den Bereichen Textil, Papier, Schweißstabbeschichtung, Wasseraufbereitung, Tabak.
© 2016 – 2024 Wartenberg & Co.
Alle Rechte vorbehalten.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Sie haben Fragen zu unseren Produkten oder wünschen ein Angebot? Persönliche Anwendungsberatung steht bei uns im Vordergrund. Kontaktieren Sie uns!